Großer Saal mit Blick auf die Fenster des abtrennbaren Lempp-Saals

Großer Saal mit Blick auf die Fenster des abtrennbaren Lempp-Saals

DAS NEUE BLARER:
EINE IDEE, DEREN ZEIT GEKOMMEN IST

 

DAS NEUE BLARER steht für die Vision eines Hauses der Kirche, das ein Haus der Esslinger Stadtgesellschaft sein soll und sich zugleich der Pflege einer gemeinsamen Wertekultur verpflichtet sieht. Während und nach einer ersten Renovierung bis Ende 2022 entstehen Konzept und Profil des neuen Hauses, das dann für das neue Profil organisatorisch und auch baulich neu aufgestellt wird.

 
 

BLARER NEWS

  • Großer Saal mit Blick auf die Fenster des abtrennbaren Lempp-Saals

    Großer Saal mit Blick auf die Fenster des abtrennbaren Lempp-Saals

  • Großer Saal – inklusive Bühne und Emporen für bis zu 500 Personen

    Großer Saal – inklusive Bühne und Emporen für bis zu 500 Personen

  • Lempp-Saal für bis zu 60 Personen

    Lempp-Saal für bis zu 60 Personen

  • Empore im Großen Saal

    Empore im Großen Saal

  • Blarerzimmer für 25 bis zu 40 Personen

    Blarerzimmer für 25 bis zu 40 Personen

  • Sakristei und Chor Franziskanerkirche

    Sakristei und Chor Franziskanerkirche

DAS NEUE BLARER MIETEN

 

Konferenzen, Fortbildungen, Seminare, Messen, Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Kongresse,  Versammlungen, Festakte: Das Blarer-Haus ist wegen seiner zentralen Lage, seinem flexibel nutzbaren Raumangebot und seiner einzigartigen Atmosphäre in der Innenstadt Esslingens unvergleichlich.

 
 

SPENDENBEDARF

PHASE 1: Gebäudeertüchtigung

Um DAS NEUE BLARER attraktiver zu machen, wird bis ca. Ende 2022 renoviert, ohne in die Gebäudestruktur einzugreifen. Rund 800.000 Euro sind dafür insgesamt nötig.

550.000 Euro davon sollen aus Spenden aufgebracht werden.

PHASE 2: Umbau

In einer zweiten Phase werden auch bauliche Veränderungen umgesetzt. Basis dafür ist ein konzeptioneller und programmatischer Rahmen für DAS NEUE BLARER.

Aus heutiger Sicht werden dafür ca. 7 Mio. Euro benötigt.

 
 

GLEICH ONLINE SPENDEN? BITTE SEHR!